Profit-Station.de

Kurzfristige technische Analyse: Deutsche Lufthansa [EUR]

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0008232125
Börse: Frankfurt
Branche: Fluggesellschaften
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

17.08.18

Schluss

   23,10 −0,01

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 −0,0%  (o)
 −0,2% (++)
  −10%  (-)

 

Trend-Mom5

  +0,8%

K/GD7

  +0,7%

K/GD35

  +6,4%

RSI15 / WI15

 66/ 53

Trend-Mom35

 +19,4% (++)

 

Vola10

 6,1% (++)

ProfitRatio10

  −17  (-)

BetaDAX,35

 0.8  (o)

KorrDAX,35

 +0.37  (o)

Woche (13.08. - 17.08.)

 22,69 - 23,11


Deutsche Lufthansa notierte am Freitag (17.08.18) bei 23,10 EUR (−0,0%) auf dem Niveau des Vortages. Der Titel gehört auf Zehn-Tages-Sicht (−0,2%) zu den Gewinnern im DAX. Die letzten fünf Tage tendiert der Titel unverändert, das Trendmomentum beträgt +0,8%. Der Aktienkurs befindet sich auf Höhe seines Sieben-Tage-Mittels (+0,7%). Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist ebenfalls positiv (+6,4%). Die 66 Punkte des Relative-Stärke-Index-15-Tage sind zwar oberhalb des neutralen Bereiches angesiedelt, haben jedoch auf Grund der Divergenz mit dem Kurs, dieser befindet sich gerade nicht gleichzeitig auf einem kurzfristigen Hoch, keine Bedeutung. Das Trendmomentum der letzten sieben Wochen weist mit einem Wert von +19,4% für diesen Zeitraum auf einen im Marktvergleich erheblich festen Kurstrend hin. Die Volatilität auf Zehn-Tages-Basis liegt momentan bei 6,1%. Die Aktie hat einen kurzfristigen marktüblichen Beta-Faktor in Höhe von 0.8. Die Korrelation mit dem DAX (+0.37) liegt auf dem Niveau des Marktes.
Deutsche Lufthansa wurde in der abgelaufenen Woche (13.08. - 17.08.) zwischen 22,69 und 23,11 EUR quotiert. Die durchschnittliche kurzfristige Tagesrendite ist negativ. Das abgeleitete Profit-Ratio ist deshalb ebenfalls negativ, es befindet sich mit -17 Punkten im gewöhnlichen Bereich. Auf Sicht der nächsten zehn Tage beträgt der wahrscheinliche Kursbereich 21,54 - 24,26 EUR.
Deutsche Lufthansa korreliert im Segment am schwächsten mit ThyssenKrupp (+0.01), Merck KGaA (-0.01) und E.ON SE (+0.03). Die deutlichsten Korrelationen sind vorhanden mit Infineon (+0.54), Deutsche Post (+0.49) und HeidelbergCement (+0.47). /e01/8

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2018 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.