Profit-Station.de

Kurzfristige technische Segment-Analyse: TecDAX

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0007203275
Börse: Frankfurt
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

16.10.18

Schluss

2.678,41 +90,08

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 +3,5%  (-)
 −5,9%  (o)
   −4%  (o)

 

Trend-Mom5

  +4,5%

K/GD7

↓  +2,6%

K/GD35

↑  −5,4%

RSI15 / WI15

 49/ 44

Trend-Mom35

 −13,3%  (o)

 

Vola10

 ¯3,9% (--)

ProfitRatio10

  −10  (o)

BetaTDAX,35

 1.0  (o)

KorrTDAX,35

 +1.00 (++)

Vorwoche (08.10. - 12.10.)

 2.548 - 2.668


Das TecDAX-Segment verteuerte sich am Dienstag (16.10.18) deutlich, der Aktienindex legte um kräftige +3,5% auf 2.678 Punkte zu. Das Trendmomentum der letzten fünf Tage weist mit +4,5% auf eine feste Kursentwicklung des Aktienindex hin. Die Differenz zwischen Indexkurs und seinem Sieben-Tage-Durchschnitt ist deutlich positiv und beträgt +2,6%. Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist mit −5,4% dagegen übertrieben negativ. Der Relative-Stärke-Index-15-Tage macht mit einem neutralen Wert (49 Punkte) keine Aussage. Das Trendmomentum der letzten sieben Wochen weist mit einem Wert von −13,3% für diesen Zeitraum auf einen abwärts gerichteten Kurstrend hin. Die Volatilität für zehn Tage ist mit 3,9% im historischen Vergleich erhöht.
In der Vorwoche (08.10. - 12.10.) notierte TecDAX in der Spanne von 2.548 bis 2.668 Punkten. Auf Sicht der nächsten zehn Tage beträgt der wahrscheinliche Kursbereich 2.568 - 2.773 Punkte.
Die kleinsten Korrelationen des TecDAX existieren mit den Aktien von Telefonica Deutschland Holding (+0.10), Nordex SE (+0.14) und Deutsche Telekom (+0.15). Den größten Gleichlauf mit dem Index verzeichnen die Aktien von Bechtle (+0.85), Wirecard (+0.85) und SAP SE (+0.84). /e01/8

Der TecDAX präsentierte sich am Dienstag (16.10.18) mit einem kräftigen Plus von 90 Punkten (+3,5%) und ging so mit 2.678 Punkten aus dem Handel. Der Markt verteuerte sich insgesamt, die Mehrheit der Aktien (28:2, 93%) notierte fester. Fester zeigten sich insbesondere ISRA Vision (+12,6%), 1&1 Drillisch (+9,7%) und S&T (+7,9%). Relativ schwach, zum Teil aber mit positivem Vorzeichen notierten Drägerwerk AG & Co. KGaA VZ (−3,4%), Dialog Semiconductor PLC (−0,8%) und Deutsche Telekom (+1,2%). /a01/4

Die TecDAX-Marktanalyse vom Dienstag (16.10.18) liefert negative technische Signale. Der sehr starke Gesamtmarkt vom Vortag, welcher einer hohen Anzahl von Aktien Kursgewinne bescherte, 93% (28:30), baut kurzfristiges technisches Rückschlagspotenzial auf. /a02/4

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2018 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.