Profit-Station.de

Kurzfristige technische Analyse: Sartorius VZ [EUR]

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0007165631
Börse: Frankfurt
Branche: Holding
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

14.12.18

Schluss

  113,31 −4,28

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 −3,6% (--)
 +0,8% (++)
  −20%  (o)

 

Trend-Mom5

  +4,2%

K/GD7

  +0,5%

K/GD35

  −5,4%

RSI15 / WI15

 36/ 56

Trend-Mom35

 −15,8%  (-)

 

Vola10

 7,9%  (+)

ProfitRatio10

  −28  (o)

BetaMDAX,35

 1.3  (+)

KorrMDAX,35

 +0.55  (o)

Woche (10.12. - 14.12.)

 110,43 - 117,59


Sartorius VZ verlor am Freitag (14.12.18) mit deutlichen −3,6% und verbilligte sich damit auf 113,31 EUR. Im MDAX-Segment gehört die Aktie somit zu den Tagesverlierern. Auf Sicht von zehn Tagen (+0,8%) zählt der Titel zu den Outperformern im MDAX. Der Fünf-Tage-Trend des Titels zeigt sich freundlich, das Trendmomentum besitzt einen Wert von +4,2%. Der Aktienkurs quotiert auf dem Niveau seines Sieben-Tage-Mittels (+0,5%). Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist dagegen negativ (−5,4%). Mit 36 Punkten befndet sich der Relative-Stärke-Index-15-Tage unterhalb des neutralen Bereiches, hat jedoch ohne Aussagekraft, da der Kurs nicht auf einem kurzfristigem Tief notiert. Der Kurstrend der letzten sieben Wochen zeigt sich abwärts gerichtet, das Trendmomentum beträgt −15,8%. Die Volatilität für zehn Tage beträgt 7,9%. Der kurzfristige Beta-Faktor der Aktie weist mit 1.3 einen marktüblichen Wert auf. Die Korrelation mit dem MDAX (+0.55) entspricht dem Normalmaß.
Der Notierungsbereich von Sartorius VZ betrug in der abgelaufenen Woche (10.12. - 14.12.) 110,43 bis 117,59 EUR. Die kurzfristige durchschnittliche Tagesrendite ist negativ, das abgeleitete Profit-Ratio mit -28 Punkten ist damit ebenfalls negativ. Der Wert ist marktüblich. Der wahrscheinliche Kursbereich der nächsten zehn Tage liegt bei 102,72 - 119,48 EURn.
Sartorius VZ korreliert im Segment am geringsten mit Axel Springer SE (+0.00), Deutsche Wohnen (-0.01) und pbb Deutsche Pfandbriefbank (-0.05). Die höchsten Korrelationsfaktoren bestehen mit Lanxess (+0.72), Wacker Chemie (+0.62) und Bechtle (+0.58). /e01/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2018 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.