Profit-Station.de

Kurzfristige technische Analyse: Deutsche Wohnen [EUR]

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE000A0HN5C6
Börse: Frankfurt
Branche: Immobilien
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

20.10.17

Schluss

   36,16 −0,44

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 −1,2% (--)
 +2,1%  (+)
   +4%  (o)

 

Trend-Mom5

  −0,6%

K/GD7

  −0,8%

K/GD35

  +1,3%

RSI15 / WI15

 63/ 58

Trend-Mom35

  +3,5%  (o)

 

Vola10

 _2,8% (--)

ProfitRatio10

  +14  (o)

BetaMDAX,35

 0.8  (o)

KorrMDAX,35

 +0.34  (o)

Woche (16.10. - 20.10.)

 36,16 - 36,79


Deutsche Wohnen enttäuschte am Freitag (20.10.17) mit einem deutlichen Abschlag von −1,2% und schloss damit bei 36,16 EUR. Die Aktie zählt somit im MDAX-Segment zu den Verlierern des Tages. Der Fünf-Tage-Trend des Titels ist mit einem Trendmomentum von −0,6% negativ. Die Differenz des Aktienkurses zu seinem Sieben-Tage-Durchschnitt beträgt −0,8%. Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist dagegen positiv (+1,3%). Der Relative-Stärke-Index-15-Tage befindet sich mit 63 Punkten zwar oberhalb des neutralen Bereiches, divergiert aber mit dem Kurs. Da der Kurs nicht gleichzeitig auf einem kurzfristigem Hoch notiert, besitzt der RSI keine Aussagekraft. Das Sieben-Wochen-Trendmomentum weist mit einem Wert von +3,5% auf einen festen Kurstrend für diesen Zeitraum hin. Die Volatilität auf Zehn-Tages-Basis ist mit 2,8% als historisch gering einzustufen. Der kurzfristige Beta-Faktor der Aktie besitzt einen marktüblichen Wert von 0.8. Die Korrelation mit dem MDAX (+0.34) weicht nicht deutlich vom Marktdurchschnitt ab.
Deutsche Wohnen wurde in der abgelaufenen Woche (16.10. - 20.10.) im Preisbereich von 36,16 bis 36,79 EUR notiert. Die kurzfristige mittlere Tagesrendite ist positiv und weist steigende Kurse aus. Das abgeleitete Profit-Ratio ist mit +14 Punkten somit ebenfalls positiv, es ist es marktüblich. Für die nächsten zehn Tage beträgt der wahrscheinliche Kursbereich 35,32 - 37,30 EUR.
Deutsche Wohnen besitzt geringste Korrelationen im Segment mit K+S (-0.00), Hochtief (+0.00) und Rheinmetall (+0.01). Die höchsten Korrelationsfaktoren bestehen mit LEG Immobilien (+0.72), Aurubis (-0.40) und TAG Immobilien (+0.37). /e01/6

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2017 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.