Profit-Station.de

TecDAX: kurzfristige und mittelfristige Gewinner/Verlierer

Listen der Aktien mit den größten kurz- und mittelfristigen Kursgewinnen und Kursverlusten im deutschen Technologie-Segment.

Hinweise

Die Frage nach der Nachhaltigkeit der aktuellen Kursbewegung lässt sich auch durch die Analyse der relativen Stärken bzw. Schwächen in verschiedenen Zeitskalen beantworten. Der Vergleich der auf das Marktsegement bezogene Kursentwicklung der Aktien stellt im Gegensatz zur klassischen Momentum- und Trend-Analyse, keine absolute und selbstbezogene Bestimmung dar, sondern bezieht durch seinen relativen Bezug die allgemeine Marktstimmung in die Aktienanalyse mit ein.
Das Vorhandensein einer Aktie sowohl als Outperformer als auch als Underperformer auf verschiedenen Zeitskalen stellt eine zeitliche Divergenz bei der relativen Bewertung einer Aktie dar. Entsprechend der Ausprägung solcher Divergenzen lassen sich diese als Handelssignal interpretieren.

Hinweis: Die Tabellenzeilen können per Klick mit einer farblichen Markierung versehen werden.

 

Vortag  

 Nordex SE 

⊗

  +3,9% 

 Nemetschek SE 

⊗

  +2,8% 

 Aixtron SE 

⊗

  +1,9% 

 Carl Zeiss Med. 

⊗

  +1,8% 

 Infineon 

⊗

  +1,6% 

 

 freenet 

⊗

  −2,1% 

 CompuGroup Med. 

⊗

  −2,1% 

 Sartorius VZ 

⊗

  −2,2% 

 Siemens Health. 

⊗

  −4,0% 

 Varta 

⊗

  −6,4% 

2 Wochen  

 Siltronic 

⊗

 +29,4% 

 TeamViewer 

⊗

 +27,7% 

 CompuGroup Med. 

⊗

 +27,7% 

 Nemetschek SE 

⊗

 +24,6% 

 Nordex SE 

⊗

 +22,2% 

 

 Siemens Health. 

⊗

  +0,5% 

 Jenoptik 

⊗

  −0,2% 

 freenet 

⊗

  −0,3% 

 Varta 

⊗

  −1,8% 

 Deutsche Telek. 

⊗

  −3,7% 

1 Monat  

 TeamViewer 

⊗

   +17% 

 CompuGroup Med. 

⊗

    +9% 

 RIB Software 

⊗

    +4% 

 Sartorius VZ 

⊗

    +2% 

 ISRA VISION 

⊗

    +1% 

 

 Nemetschek SE 

⊗

   −18% 

 Deutsche Telek. 

⊗

   −20% 

 Infineon 

⊗

   −21% 

 Jenoptik 

⊗

   −27% 

 Nordex SE 

⊗

   −30% 

5 Monate  

 TeamViewer 

⊗

   +50% 

 Sartorius VZ 

⊗

   +22% 

 RIB Software 

⊗

   +18% 

 Evotec SE 

⊗

   +12% 

 ISRA VISION 

⊗

   +10% 

 

 Infineon 

⊗

   −31% 

 New Work SE 

⊗

   −33% 

 Nordex SE 

⊗

   −43% 

 Varta 

⊗

   −45% 

 Jenoptik 

⊗

   −48% 


Welche Tops und Flops des Vortages sind auch kurz- und mittelfristig auf Spitzen- oder Schlussplätzen im TecDAX vertreten?
Der Kursgewinner des Vortages Nordex SE zählt im Zeitrahmen von zwei Wochen gleichfalls zu den Kursgewinnern, weist aber auf Sicht von einem Monat und fünf Monaten relative Schwäche auf. Der Tagesgewinner Nemetschek SE kommt im Zeitabschnitt von zwei Wochen ebenso auf einen vorderen Platz, muss jedoch auf Frist von einem Monat zu den Verlierern zu gezählt werden. Die unter den Besten platzierten Aixtron SE und Carl Zeiss Meditec ragen kurz- und mittelfristig im Marktranking nicht weiter hervor. Der Gewinner des Vortages Infineon gehört auf Sicht von einem Monat und fünf Monaten jedoch zu den Verlierern im Markt.
Die Aktie von Varta schwächelte nicht nur am Vortag, sondern auch auf Sicht von zwei Wochen und fünf Monaten. Die Tagesverlierer Siemens Healthineers und freenet besitzen ebenfalls im Zeitbereich von zwei Wochen relative Schwäche. Sartorius VZ notierte zwar am Vortag im Marktvergleich sehr schwach, dominiert jedoch ansonsten in den Zeiträumen von einem Monat und fünf Monaten den Markt. Daher dürfte das schwache Ergebnis vom Vortag nur temporärer Natur, das allgemeine Interesse weiter vorhanden sein. Der Verlierer vom Vortag CompuGroup Medical SE ist hinsichtlich von zwei Wochen und einem Monat gleichwohl den Gewinnern des Marktes zugehörig. Aus diesem Grund ist insgesamt von einem weiteren Nachfrageüberhang auszugehen.

Welche Gewinner und Verlierer auf Sicht von zwei Wochen existieren noch?
Der Outperformer der letzten zehn Tage Siltronic ist mittelfristig nicht weiter auffällig. TeamViewer performt nicht nur die letzten zehn Tage fester als der Markt, insgesamt, d.h. in den Zeitbereichen von einem Monat und fünf Monaten notiert das Papier mit relativer Stärke.
Die Underperformance der letzten zehn Tage wird bei Deutsche Telekom auch mittelfristig, d.h. auf Sicht von einem Monat, bestätigt. Auch hier rangierte der Titel im Kursvergleich mit den anderen Titeln des Segments weit abgeschlagen. Jenoptik weist in den letzten zwei laufenden Handelswochen eine im Marktvergleich sehr unterdurchschnittliche Kursrendite auf. Im Vergleich von einem Monat und fünf Monaten bestätigt sich dieses Bild, die Aktie ist damit kurz- bis mittelfristig von relativer Schwäche geprägt.

Welche weiteren Tops und Flops gibt es noch im mittelfristigen Hinblick?
ISRA VISION und RIB Software kursieren im Monatsvergleich unter den Gewinnertiteln. Technische Unterstützung ergibt sich auch aus Sicht der übergeordneten Zeitebene von fünf Monaten, relative Stärke bestimmt somit das Bild dieser Papiere.
Auch Evotec SE reüssiert im fünfmonatigen Marktvergleich, fällt auf untergeordneten Fristen jedoch nicht weiter auf.
Einen Schlussplatz, wenn auch nur auf Fünf-Monats-Sicht, belegt weiterhin New Work SE. Weitere Auffälligkeiten im Performancevergleich auf kürzeren Zeitebenen bestehen nicht.
/a03/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2019 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.