Profit-Station.de

Gewinner/Verlierer vom Vortag

Dax-Chart

15011 / -593   (-3.8%)

MDax-Chart

32240 / -1403   (-4.2%)

TecDax-Chart

3344 / -160   (-4.6%)

 

 Beiersdorf 

⊗

  −0,6% 

 Henkel AG VZ 

⊗

  −0,9% 

 E.ON SE 

⊗

  −1,2% 

 Vonovia SE 

⊗

  −1,2% 

 Deutsche Börse 

⊗

  −1,6% 

 

 Volkswagen VZ 

⊗

  −5,9% 

 Infineon 

⊗

  −6,1% 

 Deutsche Bank 

⊗

  −6,3% 

 HelloFresh SE 

⊗

  −7,6% 

 Delivery Hero 

⊗

  −8,1% 

 Hugo Boss 

⊗

  +0,3% 

 alstria office 

⊗

  +0,0% 

 Telefonica Deu. 

⊗

  −0,3% 

 Gerresheimer 

⊗

  −0,6% 

 freenet 

⊗

  −1,4% 

 

 Cancom SE 

⊗

  −8,7% 

 Varta 

⊗

  −9,2% 

 Wacker Chemie 

⊗

  −9,3% 

 Auto1 Group SE 

⊗

 −10,3% 

 TeamViewer 

⊗

 −16,7% 

 Telefonica Deu. 

⊗

  −0,3% 

 freenet 

⊗

  −1,4% 

 United Internet 

⊗

  −1,4% 

 1&1 

⊗

  −1,9% 

 Qiagen N.V. 

⊗

  −2,0% 

 

 Cancom SE 

⊗

  −8,7% 

 Varta 

⊗

  −9,2% 

 Morphosys 

⊗

 −10,2% 

 SUSE S.A. 

⊗

 −10,9% 

 TeamViewer 

⊗

 −16,7% 

Aktuelle DAX-Prognose

Euro & USD

DAX, DJI, Nikkei

Wie entwickelt sich der DAX kurzfristig?
DAX-Prognose
Die täglich aktualisierte Prognose gibt an, ob der DAX im angegebenen Zeitraum signifikant "Steigt" - oder nicht.
Die Kursprognose basiert auf einem sog. Künstlichen Neuronalen Netz, einem Verfahren der Künstlichen Intelligenz.

Euro-Chart

1,1304 / -0,0044
(-0,39%)

DAX-Chart

DAX:  15.011 / -593
(-3,80%)
DJI (NY):  34365 / +99
(+0,29%)
Nikkei (Tokio):  27588 / +66
(+0,24%)

Gold & USD

Kupfer, Aluminium, Blei

Rohöl Brent & WTI, Ergas Henry Hub

Gold-Chart

Gold /oz.tr p.m.:  1832 /  -6
(-0,33%)
Silber /oz.tr:   24 /  -0
(-1,05%)
Platin /oz.tr Future:  1033 /  -7
(-0,63%)

Kupfer-Chart

Kupfer /t:  9800 / -170
(-1,71%)
Aluminium /t:  3045 / -35
(-1,14%)
Blei /t:  2372 / -22
(-0,90%)

Oel-Chart

Öl Brent Crude /bbl Fut.:   87,06 /  -0,83
(-0,94%)
Öl WTI Crude /bbl Future:   85,34 /  +1,12
(+1,33%)
Erdgas Henry Hub /btu:    3,94 /  +0,09
(+2,34%)

Marktberichte

Der DAX stand am Montag (24.01.22) unter Abgabedruck, nach einem Minus von 593 Punkten (−3,8%) schloss der Index mit 15.011 Punkten. Der Markt tendierte sehr unsicher, alle Titel erlitten Kursverluste. Verhältnismäßig positiv zeigten sich Beiersdorf (−0,6%), Henkel AG & Co. KGaA VZ (−0,9%) und E.ON SE (−1,2%). Ins Minus gelangten vor allem Delivery Hero SE (−8,1%), HelloFresh SE (−7,6%) und Deutsche Bank (−6,3%). /a01/2

Aus der technischen DAX-Marktanalyse vom Montag (24.01.22) resultiert ein optimistisches Szenario. Der allgemeine Verkaufsdruck vom Vortag, keine Aktie notierte fester, indiziert die Möglichkeit eines kurzfristigen technischen Reflexes. Da gleichzeitig nur 3% (1/40) der Aktien einen Fünf-Tages-Gewinn aufweisen, also übertriebener Pessimismus vorherrscht, besteht auch aus dieser Sicht positives technisches Potenzial. Übertriebene 85% (34/40) der Aktien rangieren auf kurzfristigem Tief, ein technischer Sachverhalt, der ebenfalls auf eine mögliche positive Gegenbewegung hinweist. Da sich auch der Anteil der kurzfristig überkauften Aktien mit 30% (12/40) auf historischem Höchstniveau befindet, ist das Segment auch aus dieser Überlegung unterbewertet. /a02/2


Gold /oz.tr p.m. kostete am Montag (24.01.22) in London 1.832 USD (−0,3%). Mit einem Wert von 0,9% zeigt sich die Tagesvolatilität merklich unter Normalmaß. Der Kurs des Edelmetalls stieg in den letzten fünf Tagen deutlich, das Trendmomentum liegt bei +0,9%. Gold /oz.tr p.m. kann in den beiden laufenden Vorwochen auf eine freundliche Entwicklung zurückblicken, das Momentum beträgt +2,1%. Das Trendmomentum von sieben Wochen zeigt mit einem Wert von +2,9% einen aufsteigenden Kurs an. /e02/4


Der Referenzkurs des EUR/USD sank am Montag (24.01.22), er wurde von der EZB um deutliche −0,4% auf 1,1304 festgelegt. Die Tagesvolatilität rangiert im Normalbereich bei 0,3%. Das Trendmomentum von fünf Tagen zeigt mit −0,4% für den Wechselkurs einen Abwärtstrend an. Der EUR/USD-Kurs bewegte sich in den beiden laufenden Vorwochen praktisch nicht von der Stelle (−0,1%). Der Trend von sieben Wochen ist mit einem Trendmomentum von +0,8% aufwärts gerichtet. /e03/2

Artikel

Die Technische Analyse als Instrument der Aktienbewertung
Ob zum Trading oder Timing, die Technische Analyse liefert ein unverzichtbares Werkzeug zur Aktienbewertung ...


Aktienkursprognosen mit Künstlichen Neuronalen Netzen
Der Traum eines jeden Anlegers ist wohl ein Handelssystem, dass automatisch Gewinne erwirtschaftet ...


 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2021
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten