Profit-Station.de

Marktübersicht Aktien

Dax-Chart

12228 / -113   (-0,9%)

DJI-Chart

27223 /  +3   (+0,0%)

Nikkei-Chart

21030 / -439   (-2,0%)

HSI-Chart

28462 / -132   (-0,5%)

 

 Aktien-Index

 

 Datum 

 Schluss Vt

 Diff. Vt

 Trend-Mom5

 BetaDAX,100

 .DAX 

⊗

 18.07.19 

12.228 

 −0,9% 

 −0,8% 

 1.0 

 AOI (Sydney) 

⊗

 18.07.19 

 6.735 

 −0,4% 

 −0,5% 

 0.1 

 ATX (Wien) 

⊗

 18.07.19 

 2.954 

 −0,8% 

 −1,5% 

 0.8 

 CAC (Paris) 

⊗

 18.07.19 

 5.551 

 −0,4% 

 −0,4% 

 0.8 

 DJI (NY) 

⊗

 18.07.19 

27.223 

 +0,0% 

 −0,5% 

 0.6 

 Euro Stoxx 50 

⊗

 18.07.19 

 3.483 

 −0,5% 

 −0,3% 

 0.9 

 FTSE (London) 

⊗

 18.07.19 

 7.493 

 −0,6% 

 −0,1% 

 0.5 

 FTSE-MIB (Mailand) 

⊗

 18.07.19 

22.091 

 +0,1% 

 −0,5% 

 0.8 

 HSI (Hong Kong) 

⊗

 18.07.19 

28.462 

 −0,5% 

 +0,0% 

 0.4 

 Ibovespa (São Paulo) 

⊗

 18.07.19 

104.137 

 +0,2% 

 −0,5% 

 0.5 

 KOSPI (Busan) 

⊗

 18.07.19 

 2.067 

 −0,3% 

 −1,0% 

 0.3 

 MDAX 

⊗

 18.07.19 

25.737 

 −0,7% 

 −0,3% 

 0.8 

 NASDAQ 100 (NY) 

⊗

 18.07.19 

 7.904 

 +0,2% 

 −0,8% 

 0.8 

 Nikkei (Tokio) 

⊗

 18.07.19 

21.030 

 −2,0% 

 −2,8% 

 0.3 

 RTX (Moskau/Wien) 

⊗

 18.07.19 

 1.990 

 −0,7% 

 −2,5% 

 0.4 

 S&P 500 (NY) 

⊗

 18.07.19 

 2.995 

 +0,4% 

 −0,9% 

 0.6 

 SMI (Zürich) 

⊗

 18.07.19 

10.010 

 +0,7% 

 +2,6% 

 0.5 

 SSE Composite Index (S.) 

⊗

 18.07.19 

 2.901 

 −1,0% 

 −0,9% 

 0.6 

 TecDAX 

⊗

 18.07.19 

 2.839 

 −1,3% 

 −1,1% 

 1.1 

 TSX Comp. (Toronto) 

⊗

 18.07.19 

16.494 

 +0,1% 

 −0,0% 

 0.3 

Trend-Momentum: Anstieg bzw. Abstieg der kurzfristigen Trendgerade.
Beta: Stärke der mittelfristigen Schwankungsbreite im Vergleich zum DAX.


Chart
 

Der DAX gab am Donnerstag (18.07.19) 113 Punkte ab und stand zum Ende bei 12.228 Punkten (−0,9%). Der Markt tendierte recht unsicher, nur eine kleine Anzahl der Aktien (8:22, 27%) stand unter Nachfrageüberhang. Fester zeigten sich insbesondere Merck KGaA (+1,9%), Deutsche Börse (+1,1%) und RWE (+0,9%). Schwächer notierten vor allem SAP SE (−5,6%), Wirecard (−2,0%) und ThyssenKrupp (−1,7%). /a01/4

Die DAX-Marktanalyse vom Donnerstag (18.07.19) liefert positive technische Signale. Eine technische Bestätigung für eine positive Gegenreaktion ergibt sich aus der Tatsache, dass vor wenigen Tagen auf Schlusskursbasis nur 7% (2/30) der Aktien im Zeitraum von fünf Tagen fester notierten. /a02/4


Der MDAX verlor am Donnerstag (18.07.19) 193 Punkte und notierte zum Schluss bei 25.737 Punkten (−0,7%). Der Markt tendierte recht unsicher, behaupten konnte sich nur ein recht kleiner Teil der Aktien (17:43, 28%; 1 unverändert). Zulegen konnten vor allem Siltronic (+2,4%), Morphosys (+1,8%) und Deutsche Wohnen (+1,3%). Abgeben mussten vor allem 1&1 Drillisch (−9,3%), Hochtief (−9,1%) und United Internet (−7,2%). /a01/1

Die MDAX-Marktanalyse vom Donnerstag (18.07.19) bescheinigt technisches Aufwärtspotenzial. Der Anteil der Aktien auf kurzfristigem Hoch beträgt momentan übertriebene 43% (26/60) und zeigt somit technisches Anstiegspotenzial an. /a02/1


Der TecDAX sank am Donnerstag (18.07.19) um 38 Punkte und schloss damit bei 2.839 Punkten (−1,3%). Der Markt tendierte recht unsicher, nur ein relativ geringer Teil der Aktien (9:21, 30%) erzielte einen Kursgewinn. Verteuern konnten sich vor allem Siltronic (+2,4%), Morphosys (+1,8%) und Aixtron SE (+1,4%). Ins Minus gelangten vor allem 1&1 Drillisch (−9,3%), United Internet (−7,2%) und SAP SE (−5,6%). /a01/2

Aus der technischen TecDAX-Marktanalyse vom Donnerstag (18.07.19) resultiert ein optimistisches Szenario. Übertriebene 67% (20/30) der Aktien rangieren auf kurzfristigem Tief, ein technischer Sachverhalt, der auf eine positive Gegenbewegung hinweist. /a02/2


Der DJI (NY) ging am Donnerstag (18.07.19) mit 27.223 Punkten (+0,0%) aus dem Handel. Der Markt notierte recht geschlossen, eine Vielzahl von Aktien (19:11, 63%) verteuerte sich. Gewinner waren IBM (+4,5%), Intel (+1,1%) und American Express (+1,1%). Verluste realisierten vor allem Boeing (−2,4%), UnitedHealth Group (−2,4%) und 3M Comp. (−1,0%). /a01/3

Anhand der DJI-Marktanalyse vom Donnerstag (18.07.19) ergeben sich Hinweise auf eine technische Überhitzung. Eine negative technische Korrektur ist immer noch wahrscheinlich, da an den Vortagen überhöhte 40% der Aktien kurzfristig überkauft waren. /a02/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2019 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.