Profit-Station.de

Kurzfristige technische Index-Analyse: Ibovespa (São Paulo)

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: BRIBOVINDM18
Börse: São Paulo
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: Brasilien

Chart, technische Analyse

Datum

18.04.19

Schluss

94.211,06 +1.137,50

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 +1,2% (++)
 −1,6% (--)
   +5%  (-)

 

Trend-Mom5

  −0,3%

K/GD7

  −0,1%

K/GD35

  −1,7%

RSI15 / WI15

 52/ 28

Trend-Mom35

  −2,2% (--)

 

Vola10

 3,7%  (o)

ProfitRatio10

  +13 (--)

BetaDAX,35

 0.9 (++)

KorrDAX,35

 +0.54  (o)

Vorwoche (08.04. - 12.04.)

 94.321 - 96.996


Der Ibovespa (São Paulo) stieg am Donnerstag (18.04.19) um +1,2% auf einen Schluss von 94.211 Punkten. Im internationalen Vergleich zählt der Index damit zu den Tagesgewinnern. Das Trendmomentum der letzten fünf Tage (−0,3%) weist für den Ibovespa (São Paulo) faktisch einen kurzfristigen Seitwärtstrend aus. Der Kurs quotiert auf Höhe seines Sieben-Tage-Mittelwertes (−0,1%). Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist ebenfalls negativ (−1,7%). Der Relative-Stärke-Index-15-Tage rangiert im neutralen Bereich (52 Punkte). Der Trend der letzten sieben Wochen zeigt südwärts, das Trendmomentum beträgt −2,2%, ein hinterer Platz im Marktvergleich. Die Volatilität für zehn Tage liegt bei 3,7%. Der Aktienindex ist im Marktvergleich deutlich erhöht volatil, der Beta-Faktor zum DAX rangiert bei einem Wert von 0.9. Die Korrelation mit dem DAX (+0.54) befindet sich hinsichtlich der betrachteten Aktienindizies auf normalem Niveau.
Der Kursbereich des Ibovespa (São Paulo) betrug in der Vorwoche (08.04. - 12.04.) 94.321 bis 96.996 Punkte. Das kurzfristige Profit-Ratio notiert bei +13 Punkten. Aus diesem im Marktvergleich (Zentralwert: +24) niedrigen Wert resultiert ein verhältnismäßig niedriges Kurspotenzial. Der aus statistischer Sicht erwartbare Kursbereich für die nächsten zehn Tage liegt bei 91.301 - 98.171 Punkten.
Der Ibovespa (São Paulo) korreliert wenig mit dem AOI (Sydney) (+0.06), dem KOSPI (Busan) (+0.12) und dem Nikkei (Tokio) (+0.13). Starke Korrelationen bestehen mit dem S&P 500 (NY) (+0.65), dem MDAX (+0.55) und dem Euro Stoxx 50 (+0.55). /e04/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2019 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.