Profit-Station.de

Devisen: kurzfristige und mittelfristige Gewinner/Verlierer

Listen wichtiger EUR- und USD-Devisenpaare (ohne Inverse) mit den größten kurz- und mittelfristigen Kursgewinnen und Kursverlusten.

Hinweise

 

Vortag  

 EUR/TRY 

⊗

  +0,9% 

 USD/TRY 

⊗

  +0,8% 

 EUR/GBP 

⊗

  +0,8% 

 USD/GBP 

⊗

  +0,7% 

 EUR/NZD 

⊗

  +0,2% 

 

 USD/CHF 

⊗

  −0,3% 

 USD/ZAR 

⊗

  −0,3% 

 USD/RUB 

⊗

  −0,4% 

 EUR/BRL 

⊗

  −1,1% 

 USD/BRL 

⊗

  −1,2% 

2 Wochen  

 USD/GBP 

⊗

  +2,8% 

 EUR/GBP 

⊗

  +2,5% 

 USD/BRL 

⊗

  +2,2% 

 EUR/BRL 

⊗

  +2,0% 

 USD/CNY 

⊗

  +1,8% 

 

 EUR/CHF 

⊗

  −1,4% 

 USD/TRY 

⊗

  −1,4% 

 USD/RUB 

⊗

  −1,5% 

 EUR/TRY 

⊗

  −1,7% 

 EUR/RUB 

⊗

  −1,7% 

1 Monat  

 USD/TRY 

⊗

  +3,7% 

 EUR/TRY 

⊗

  +3,4% 

 USD/BRL 

⊗

  +3,0% 

 USD/SEK 

⊗

  +2,8% 

 USD/CNY 

⊗

  +2,7% 

 

 EUR/CAD 

⊗

  −0,8% 

 USD/CHF 

⊗

  −1,1% 

 USD/JPY 

⊗

  −1,3% 

 EUR/CHF 

⊗

  −1,4% 

 EUR/JPY 

⊗

  −1,7% 

5 Monate  

 USD/TRY 

⊗

   +14% 

 EUR/TRY 

⊗

   +11% 

 USD/SEK 

⊗

    +7% 

 EUR/SEK 

⊗

    +5% 

 USD/BRL 

⊗

    +5% 

 

 EUR/INR 

⊗

    −3% 

 EUR/ZAR 

⊗

    −3% 

 EUR/CAD 

⊗

    −4% 

 USD/RUB 

⊗

    −8% 

 EUR/RUB 

⊗

   −10% 


Welche Währungspaare standen am Vortag im Fokus, weisen aber zugleich auch kurz- und mittelfristig eine herausragende Performance auf?
Die unter den Gewinnern vertretenen Wechselkurse EUR/TRY und USD/TRY notieren ebenso in den Zeitebenen von einem Monat und fünf Monaten im Gewinnerbereich, sind jedoch hinsichtlich des Zeitabschnitts von zwei Wochen auf einen hinteren Platz verwiesen worden. EUR/GBP und USD/GBP, Tops vom Vortag, zählen zu den Devisenpaaren mit relativer Stärke. Im Zeitrahmen von zwei Wochen entwickelten sich die Devisenkurse im Ranking überproportional positiv. Das Tags zuvor im Vergleich bestens platzierte Währungspaar EUR/NZD ist kurz- und mittelfristig nicht weiter exponiert.
Die vergleichsweise schwache Entwicklung vom Vortag von USD/BRL ist im Bezug auf die sonst vergleichsweise freundliche Kursentwicklung auf den zeitlich übergeordneten Ebenen von zwei Wochen, einem Monat und fünf Monaten als temporäre technische Reaktion einzustufen. Das Währungspaar sind weiter von relativer Stärke bestimmt. Obwohl Verlierer vom Vortag, findet sich EUR/BRL im Zeitbereich von zwei Wochen dennoch unter den Outperformern des Devisenmarktes. Das schwache Ergebnis erscheint damit temporärer Natur zu sein, relative Stärke sollte weiter bestimmend sein. Der Tagesverlierer USD/RUB findet sich in den Zeiträumen von zwei Wochen und fünf Monaten ebenfalls auf einem Schlussplatz vertreten. Von Seiten der Technik ist damit relative Schwäche indiziert. Der unter den Tages-Flops rangierende USD/ZAR zeigt sich im kurz- und mittelfristigen Vergleich der Devisen ansonsten nicht weiter herausragend. USD/CHF, vortäglicher Verlierer, ist auch im Zeitrahmen von einem Monat unter den Marktverlierern vertreten.

Welche Gewinner und Verlierer im Rückblick von zwei Wochen gibt es noch unter den wichtigsten Devisenpaaren?
Das Devisenpaar USD/CNY konnte nicht nur auf Sicht von zehn Tagen das Gros der wichtigsten Währungen überflügeln, auch im Zeitraum von einem Monat entwickelte sich die Notierung im Währungsvergleich überproportional.
Relative Schwäche im Zeitraum von zehn Tagen wird beim EUR/CHF auch auf der übergeordneten Zeitebene im Bereich von einem Monat bestätigt. Auch hier musste das Währungspaar eine Schlussposition hinnehmen. Die Underperformance der letzten zehn Tage wird auch bei EUR/RUB auf mittelfristige Sicht von fünf Monaten bestätigt, der Devisenkurs rangiert hier im Vergleich weit abgeschlagen.

Welche weiteren Valuta-Paare performten auf mittlere Sicht ebenfalls den Markt?
USD/SEK kursiert sowohl im Monatsvergleich als auch im Hinblick von fünf Monaten signifikant über dem den Durchschnitt der Währungspaare. Die übergeordnete Zeitebene bestätigt damit die relative Stärke.
Monatsverlierer EUR/CAD muss sich auch im Zeitraum von fünf Monaten dem Gros der wichtigsten Valuten unterordnen. Die relative Schwäche wird somit bestätigt. Die Monats-Verlierer EUR/JPY und USD/JPY zeigen in andersfristigen Marktvergleichen keine weiteren Auffälligkeiten unter den Valuten.
Im Bereich von fünf Monaten zählt auch EUR/SEK zu den Währungsgewinnern. Auf untergeordneten Fristen fällt dieses Paar hinsichtlich einer Out- oder Underperformance nicht weiter auf.
Wenn auch nur auf Fünf-Monats-Sicht, EUR/INR und EUR/ZAR belegen hier einen Schlussplatz. Bezüglich kürzerer zeitlicher Vergleiche rangieren die Paare im mittleren Bereich.
/a06/2

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2019 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.