Profit-Station.de

Kurzfristige technische Analyse: Deutsche Börse [EUR]

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0005810055
Börse: Frankfurt
Branche: Finanzdienstleistungen
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

21.02.20

Schluss

  155,25 +0,85

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 +0,6%  (+)
 +1,9%  (o)
  +11%  (o)

 

Trend-Mom5

  −0,0%

K/GD7

  +0,2%

K/GD35

  +4,2%

RSI15 / WI15

 39/ 75

Trend-Mom35

 +10,6%  (+)

 

Vola10

 3,4%  (-)

ProfitRatio10

  +30  (o)

BetaDAX,35

 0.7  (-)

KorrDAX,35

 +0.67  (o)

Woche (17.02. - 21.02.)

 154,40 - 157,20


Deutsche Börse kostete am Freitag (21.02.20) +0,6% mehr als am Vortag und notierte so Börsenausklang bei 155,25 EUR. Der Trend der letzten fünf Tage des Titels zeigt mit einem Trendmomentum von −0,0% keine klare Richtung. Der Aktienkurs rangiert in der Nähe seines Sieben-Tage-Durchschnitts (+0,2%). Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist ebenfalls positiv (+4,2%). Der Relative-Stärke-Index-15-Tage ist mit 39 Punkten zwar unterhalb des neutralen Bereiches, ist jedoch wegen der Divergenz mit dem Kurs, dieser befindet sich gerade nicht gleichzeitig auf einem kurzfristigen Tief, ohne Aussagekraft. Der Kurstrend der letzten sieben Wochen ist anhand des betreffenden Trendmomentums mit einem Wert von +10,6% als freundlich zu interpretieren. Die auf zehn Tage bezogene Volatilität besitzt derzeit einen Wert 3,4%. Die Aktie besitzt einen marktüblichen kurzfristigen Beta-Faktor von 0.7. Die Korrelation mit dem DAX (+0.67) besitzt einen normalen Wert.
Der Kursbereich von Deutsche Börse in der abgelaufenen Woche (17.02. - 21.02.) betrug 154,40 bis 157,20 EUR. Die kurzfristige Tages-Durchschnittsrendite ist positiv und indiziert steigende Kurse. Das abgeleitete Profit-Ratio ist deshalb ebenfalls positiv. Mit +30 Punkten ist es marktüblich. Der für die nächsten zehn Tage wahrscheinliche Kursbereich beläuft sich auf 151,68 - 162,15 EUR.
Die im Segment am niedrigsten Korrelation von Deutsche Börse bstehen mit Daimler (+0.13), Continental (+0.13) und Deutsche Bank (+0.15). Die höchsten Korrelationen finden sich mit Adidas (+0.70), dem DAX (+0.67) und Münchener Rück (+0.65). /e01/10

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2019 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.