Profit-Station.de

Marktübersicht Aktien

Dax-Chart

11299 /  -1   (-0,0%)

DJI-Chart

25883 /  +0   (+0,0%)

Nikkei-Chart

21282 / +381   (+1,8%)

HSI-Chart

28347 / +446   (+1,6%)

 

 Aktien-Index

 

 Datum 

 Schluss Vt

 Diff. Vt

 Trend-Mom5

 BetaDAX,100

 .DAX 

⊗

 18.02.19 

11.299 

 −0,0% 

 +1,7% 

 1.0 

 AOI (Sydney) 

⊗

 18.02.19 

 6.171 

 +0,4% 

 +0,3% 

 0.2 

 ATX (Wien) 

⊗

 18.02.19 

 3.024 

 +0,0% 

 +0,6% 

 0.9 

 CAC (Paris) 

⊗

 18.02.19 

 5.169 

 +0,3% 

 +2,4% 

 0.9 

 DJI (NY) 

⊗

 18.02.19 

25.883 

 +0,0% 

 +2,0% 

 0.6 

 Euro Stoxx 50 

⊗

 18.02.19 

 3.245 

 +0,1% 

 +1,8% 

 0.8 

 FTSE (London) 

⊗

 18.02.19 

 7.219 

 −0,2% 

 +1,2% 

 0.7 

 FTSE-MIB (Mailand) 

⊗

 18.02.19 

20.330 

 +0,6% 

 +2,6% 

 1.0 

 HSI (Hong Kong) 

⊗

 18.02.19 

28.347 

 +1,6% 

 −0,3% 

 0.5 

 Ibovespa (São Paulo) 

⊗

 18.02.19 

96.510 

 −1,0% 

 +1,0% 

 0.1 

 KOSPI (Busan) 

⊗

 18.02.19 

 2.211 

 −0,7% 

 +1,1% 

 0.3 

 MDAX 

⊗

 18.02.19 

24.463 

 +0,6% 

 +3,4% 

 1.0 

 NASDAQ 100 (NY) 

⊗

 18.02.19 

 7.055 

 +0,0% 

 +0,7% 

 0.8 

 Nikkei (Tokio) 

⊗

 18.02.19 

21.282 

 +1,8% 

 +1,1% 

 0.2 

 RTX (Moskau/Wien) 

⊗

 18.02.19 

 1.721 

 −0,2% 

 −3,4% 

 0.6 

 S&P 500 (NY) 

⊗

 18.02.19 

 2.776 

 +0,0% 

 +1,2% 

 0.6 

 SMI (Zürich) 

⊗

 18.02.19 

 9.267 

 +0,3% 

 +1,6% 

 0.7 

 SSE Composite Index (S.) 

⊗

 18.02.19 

 2.754 

 +2,7% 

 +1,9% 

 0.4 

 TecDAX 

⊗

 18.02.19 

 2.622 

 +1,5% 

 +3,2% 

 1.2 

 TSX Comp. (Toronto) 

⊗

 15.02.19 

15.838 

 +0,9% 

 +1,5% 

 0.4 

Trend-Momentum: Anstieg bzw. Abstieg der kurzfristigen Trendgerade.
Beta: Stärke der mittelfristigen Schwankungsbreite im Vergleich zum DAX.


Chart
 

Der DAX ging am Montag (18.02.19) mit 11.299 Punkten (−0,0%) aus dem Handel. Der Markt notierte unentschlossen, einen Kursgewinn konnte nur eine Minderheit der Aktien (12:18, 40%) erzielen. Gewinner waren Wirecard (+17,6%), Henkel AG & Co. KGaA VZ (+1,6%) und Deutsche Telekom (+0,8%). Verluste realisierten vor allem Deutsche Post (−2,4%), ThyssenKrupp (−1,7%) und Deutsche Lufthansa (−1,3%). /a01/3

Anhand der DAX-Marktanalyse vom Montag (18.02.19) ergeben sich Hinweise auf eine technische Überhitzung. Die Situation, dass vor wenigen Tagen 93% der Aktien auf Sicht von fünf Tagen zulegen konnten, ist ein Hinweis auf übertriebenen Optimismus und daraus resultierendes technisches Abwärtspotenzial. /a02/3


Der MDAX schloss am Montag (18.02.19) bei einem Stand von 24.463 Punkten (+0,6%). Der Markt verteuerte sich überwiegend, die Majorität der Aktien (45:13, 78%) schloss im Plus. Fester zeigten sich insbesondere Aareal Bank (+3,6%), Zalando SE (+3,2%) und GEA Group (+3,1%). Schwächer notierten vor allem METRO (−4,6%), Schaeffler (−1,8%) und Osram Licht (−1,5%). /a01/4

Die MDAX-Marktanalyse vom Montag (18.02.19) liefert negative technische Signale. Eine technische Bestätigung für eine kurzfristige negative Gegenreaktion ergibt sich aus der Tatsache, dass signifikante 87% (52/60) der Aktien im Zeitraum von fünf Tagen fester notieren. /a02/4


Der TecDAX stieg am Montag (18.02.19) um 38 (+1,5%) auf 2.622 Punkte. Der Markt tendierte recht einheitlich, die Überzahl der Aktien (20:8, 71%) ging mit einem Kursgewinn aus dem Handel. Zulegen konnten vor allem Wirecard (+17,6%), ISRA Vision (+5,1%) und freenet (+2,1%). Abgeben mussten vor allem CompuGroup Medical (−1,2%), Aixtron SE (−1,1%) und Dialog Semiconductor PLC (−0,7%). /a01/1

Die TecDAX-Marktanalyse vom Montag (18.02.19) bescheinigt technisches Abwärtspotenzial. Die Zahl der Fünf-Tages-Gewinner ist mit 87% (26/30) fast maximal, ein Faktum, das eine kurzfristige negative technische Gegenreaktion erwarten lässt. Der Anteil der Aktien auf kurzfristigem Hoch beträgt momentan übertriebene 63% (19/30) und zeigt somit technisches Rückschlagspotenzial an. /a02/1


Der DJI (NY) erlebte am Freitag (15.02.19) einen Kurssprung von 444 Punkten (+1,7%), zum Handelsende notierte er so bei 25.883 Punkten. Der Markt notierte sehr einheitlich, die Kurse der meisten Aktien (29:1, 97%) stiegen. Gewinner waren Goldman Sachs Group (+3,2%), Du Pont (+2,9%) und JP Morgan Chase (+2,9%). Am unteren Ende, aber zum Teil ins Plus schafften es Coca Cola (−0,7%), Procter & Gamble (+0,0%) und General Electric (+0,5%). /a01/3

Aus der technischen DJI-Marktanalyse vom Montag (18.02.19) resultiert ein widersprüchliches Szenario. Der allgemeine Verkaufsdruck vom Vortag, keine Aktie notierte fester, indiziert die Möglichkeit einer kurzfristigen technischen Gegenbewegung. Im Gegensatz dazu weisen deutliche 97% (29/30) der Aktien einen Fünf-Tages-Gewinn auf, übertriebener Optimismus also, so das aus dieser Sicht eher negatives technisches Potenzial besteht. Übertriebene 83% der Aktien rangierten an den Vortagen auf kurzfristigem Hoch, ein technischer Sachverhalt, der auf eine negative Gegenbewegung hinweist. Der Anteil der kurzfristig überkauften Aktien ist mit 43% (13/30) nahe historischem Höchstniveau, das Segment ist auch von dieser Seite überbewertet. /a02/2

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2019 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.