Profit-Station.de

Marktübersicht Aktien

Dax-Chart

12647 / -24   (-0,2%)

DJI-Chart

21455 / +144   (+0,7%)

Nikkei-Chart

20130 / -95   (-0,5%)

HSI-Chart

25684 / -156   (-0,6%)

 

 Aktien-Index

 

 Datum 

 Schluss Vt

 Diff. Vt

 Trend-Mom5

 BetaDAX,100

 .DAX 

⊗

 28.06.17 

12.647 

 −0,2% 

 −1,1% 

 1.0 

 AOI (Sydney) 

⊗

 28.06.17 

 5.796 

 +0,8% 

 +0,7% 

 0.3 

 ATX (Wien) 

⊗

 28.06.17 

 3.095 

 −0,1% 

 +0,9% 

 0.8 

 CAC (Paris) 

⊗

 28.06.17 

 5.253 

 −0,1% 

 −0,5% 

 1.0 

 DJI (NY) 

⊗

 28.06.17 

21.455 

 +0,7% 

 +0,1% 

 0.4 

 Euro Stoxx 50 

⊗

 28.06.17 

 3.536 

 −0,1% 

 −0,5% 

 1.0 

 FTSE (London) 

⊗

 28.06.17 

 7.388 

 −0,6% 

 −0,5% 

 0.5 

 FTSE-MIB (Mailand) 

⊗

 28.06.17 

21.048 

 +1,2% 

 +0,4% 

 1.1 

 HSI (Hong Kong) 

⊗

 28.06.17 

25.684 

 −0,6% 

 +0,3% 

 0.3 

 Ibovespa (São Paulo) 

⊗

 28.06.17 

62.018 

 +0,6% 

 +1,4% 

 0.6 

 KOSPI (Busan) 

⊗

 28.06.17 

 2.383 

 −0,4% 

 +0,6% 

 0.2 

 MDAX 

⊗

 28.06.17 

24.825 

 −0,3% 

 −1,9% 

 0.9 

 NASDAQ 100 (NY) 

⊗

 28.06.17 

 5.753 

 +1,4% 

 −1,3% 

 0.4 

 Nikkei (Tokio) 

⊗

 28.06.17 

20.130 

 −0,5% 

 +0,3% 

 0.4 

 RTX (Moskau/Wien) 

⊗

 28.06.17 

 1.362 

 −0,1% 

 +3,1% 

 0.6 

 S&P 500 (NY) 

⊗

 28.06.17 

 2.441 

 +0,9% 

 −0,1% 

 0.4 

 SMI (Zürich) 

⊗

 28.06.17 

 9.077 

 +0,0% 

 +0,4% 

 0.6 

 SSE Composite Index (S.) 

⊗

 28.06.17 

 3.173 

 −0,6% 

 +1,1% 

−0.1 

 TecDAX 

⊗

 28.06.17 

 2.221 

 −1,1% 

 −2,7% 

 0.9 

 TSX Comp. (Toronto) 

⊗

 28.06.17 

15.356 

 +0,5% 

 +0,6% 

 0.4 

Trend-Momentum: Anstieg bzw. Abstieg der kurzfristigen Trendgerade.
Beta: Stärke der mittelfristigen Schwankungsbreite im Vergleich zum DAX.


Chart
 

Der DAX beendete den Handel am Mittwoch (28.06.17) mit 12.647 Punkten (−0,2%). Der Markt tendierte geschlossen, das Gros der Aktien (26:4, 87%) verteuerte sich. Verteuern konnten sich vor allem Commerzbank (+4,4%), Deutsche Lufthansa (+4,3%) und Deutsche Bank (+3,1%). Ins Minus gelangten vor allem RWE (−1,1%), Henkel AG & Co. KGaA VZ (−0,6%) und Vonovia SE (−0,6%). /a01/2

Aus der technischen DAX-Marktanalyse vom Mittwoch (28.06.17) resultiert ein widersprüchliches Szenario. Das starke allgemeine Kaufinteresse vom Vortag, eindrucksvolle 87% (26:30) der Aktien notierten fester, indiziert die Möglichkeit einer kurzfristigen technischen Gegenbewegung. Im Gegensatz dazu schlossen im Segment vor wenigen Tagen nur 23% (7/30) der Aktien mit Fünf-Tages-Gewinn, aus diesem übertriebenen Optimismus folgert sich eher positives technisches Potenzial. Übertriebene 57% der Aktien rangierten an den Vortagen auf kurzfristigem Tief, ein technischer Sachverhalt, der auf eine positive Gegenbewegung hinweist. /a02/2


Der MDAX ging am Mittwoch (28.06.17) mit 24.825 Punkten (−0,3%) aus dem Handel. Der Markt notierte recht geschlossen, eine Vielzahl von Aktien (36:14, 72%) verteuerte sich. Gewinner waren Aareal Bank (+3,1%), Jungheinrich (+3,0%) und Schaeffler (+2,9%). Verluste realisierten vor allem Hella KGaA Hueck & Co. (−2,3%), Bilfinger SE (−2,1%) und Aurubis (−1,1%). /a01/3

Anhand der MDAX-Marktanalyse vom Mittwoch (28.06.17) ergeben sich kurssteigernde technische Momente. Die Situation, dass vor wenigen Tagen nur 14% (7/50) der Aktien auf Sicht von fünf Tagen zulegen konnten, ist ein Hinweis auf übertriebenen Pessimismus und daraus resultierendes technisches Aufwärtspotenzial. Ein mit 70% weit überdurchschnittlicher Anteil der Aktien hatte an den Vortagen ein kurzfristiges Tief erreicht, so das aus technischer Sicht eine Übertreibung und damit Erholungspotenzial attestiert werden kann. /a02/3


Der TecDAX gab am Mittwoch (28.06.17) 25 Punkte ab und stand zum Ende bei 2.221 Punkten (−1,1%). Der Markt tendierte ziellos, weniger als die Hälfte der Aktien (14:16, 47%) schaffte es ins Plus. Fester zeigten sich insbesondere S&T (+4,0%), SMA Solar Technology (+3,7%) und Nordex SE (+1,1%). Schwächer notierten vor allem SLM Solutions Group (−2,9%), Pfeiffer Vacuum (−2,8%) und Drägerwerk AG & Co. KGaA VZ (−1,9%). /a01/4

Die TecDAX-Marktanalyse vom Mittwoch (28.06.17) liefert positive technische Signale. Eine technische Bestätigung für eine kurzfristige positive Gegenreaktion ergibt sich aus der Tatsache, dass nur 17% (5/30) der Aktien im Zeitraum von fünf Tagen fester notierten. Da beträchtliche 53% (16/30) der Aktien ein kurzfristiges Tief erreicht haben, ist in technischer Hinsicht von einem kurzfristigem Ausverkauf des Segments, d.h. von nunmehrigem Kurspotenzial auszugehen. Nicht unrealistisch ist die Umkehrung der Abwärtsdynamik auch deshalb, weil an den Vortagen hohe 17% der Titel eine überverkaufte Indikation aufwiesen. /a02/4


Der DJI (NY) notierte am Mittwoch (28.06.17) zum Handelsschluss bei 21.455 Punkten (+0,7%). Der Markt tendierte recht einheitlich, die Überzahl der Aktien (24:6, 80%) ging mit einem Kursgewinn aus dem Handel. Zulegen konnten vor allem Caterpillar (+2,4%), JP Morgan Chase (+2,0%) und Intel (+1,6%). Abgeben mussten vor allem Johnson & Johnsohn (−0,9%), Merck&Co (−0,6%) und General Electric (−0,5%). /a01/1

Die DJI-Marktanalyse vom Mittwoch (28.06.17) bescheinigt technisches Abwärtspotenzial. Auf Grund des recht einheitlichen Nachfrageüberhangs vom Vortag, deutliche 80% (24:30) der Aktien konnten zulegen, lässt sich eine kurzfristige technisches Gegenbewegung erwarten. /a02/1

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2017 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.