Profit-Station.de

Marktübersicht Aktien

Dax-Chart

12551 / -22   (-0,2%)

DJI-Chart

24024 / -425   (-1,7%)

Nikkei-Chart

22278 / +190   (+0,9%)

HSI-Chart

30636 / +382   (+1,3%)

 

 Aktien-Index

 

 Datum 

 Schluss Vt

 Diff. Vt

 Trend-Mom5

 BetaDAX,100

 .DAX 

⊗

 24.04.18 

12.551 

 −0,2% 

 −0,2% 

 1.0 

 AOI (Sydney) 

⊗

 24.04.18 

 6.009 

 +0,6% 

 +0,7% 

 0.2 

 ATX (Wien) 

⊗

 24.04.18 

 3.519 

 +0,7% 

 +1,9% 

 0.7 

 CAC (Paris) 

⊗

 24.04.18 

 5.444 

 +0,1% 

 +1,3% 

 0.8 

 DJI (NY) 

⊗

 24.04.18 

24.024 

 −1,7% 

 −2,7% 

 0.5 

 Euro Stoxx 50 

⊗

 24.04.18 

 3.511 

 −0,1% 

 +0,8% 

 0.9 

 FTSE (London) 

⊗

 24.04.18 

 7.425 

 +0,4% 

 +1,6% 

 0.6 

 FTSE-MIB (Mailand) 

⊗

 24.04.18 

24.035 

 +0,2% 

 +1,2% 

 0.8 

 HSI (Hong Kong) 

⊗

 24.04.18 

30.636 

 +1,3% 

 +0,3% 

 0.4 

 Ibovespa (São Paulo) 

⊗

 24.04.18 

85.469 

 −0,2% 

 −0,4% 

 0.2 

 KOSPI (Busan) 

⊗

 24.04.18 

 2.464 

 −0,4% 

 −0,7% 

 0.3 

 MDAX 

⊗

 24.04.18 

26.008 

 −0,2% 

 −0,1% 

 0.8 

 NASDAQ 100 (NY) 

⊗

 24.04.18 

 6.509 

 −2,1% 

 −4,5% 

 0.5 

 Nikkei (Tokio) 

⊗

 24.04.18 

22.278 

 +0,9% 

 +0,2% 

 0.6 

 RTX (Moskau/Wien) 

⊗

 24.04.18 

 1.646 

 +0,6% 

 −0,1% 

 0.5 

 S&P 500 (NY) 

⊗

 24.04.18 

 2.635 

 −1,3% 

 −2,5% 

 0.4 

 SMI (Zürich) 

⊗

 24.04.18 

 8.797 

 −0,1% 

 −0,4% 

 0.7 

 SSE Composite Index (S.) 

⊗

 24.04.18 

 3.129 

 +2,0% 

 +0,3% 

 0.3 

 TecDAX 

⊗

 24.04.18 

 2.627 

 −0,7% 

 −1,1% 

 1.2 

 TSX Comp. (Toronto) 

⊗

 24.04.18 

15.477 

 −0,5% 

 −0,0% 

 0.3 

Trend-Momentum: Anstieg bzw. Abstieg der kurzfristigen Trendgerade.
Beta: Stärke der mittelfristigen Schwankungsbreite im Vergleich zum DAX.


Chart
 

Der DAX beendete den Handel am Dienstag (24.04.18) mit 12.551 Punkten (−0,2%). Der Markt tendierte recht unsicher, nur ein relativ geringer Teil der Aktien (7:23, 23%) erzielte einen Kursgewinn. Verteuern konnten sich vor allem Deutsche Bank (+3,2%), SAP SE (+2,5%) und Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA (+1,6%). Ins Minus gelangten vor allem Adidas (−3,9%), Fresenius SE & Co. KGaA (−3,2%) und Siemens (−2,9%). /a01/2

Aus der technischen DAX-Marktanalyse vom Dienstag (24.04.18) resultiert ein rückläufiges Szenario. Der übertriebene Optimismus vor wenigen Tagen, 87% der Aktien im Segment wiesen einen Fünf-Tages-Gewinn auf, stellt kurzfristiges negatives technisches Potenzial dar. Übertriebene 77% der Aktien rangierten an den Vortagen auf kurzfristigem Hoch, ein technischer Sachverhalt, der auf eine negative Gegenbewegung hinweist. Der Anteil der kurzfristig überkauften Aktien lag an den Vortagen mit 43% nahe historischem Höchstniveau, das Segment ist auch von dieser Seite bzw. weiterhin überbewertet. /a02/2


Der MDAX ging am Dienstag (24.04.18) mit 26.008 Punkten (−0,2%) aus dem Handel. Der Markt tendierte unsicher, nur wenige Aktien (7:43, 14%) erzielten Kursgewinne. Gewinner waren MTU Aero Engines (+0,5%), Evonik Industries (+0,4%) und Grand City Properties S.A. (+0,4%). Verluste realisierten vor allem Osram Licht (−9,4%), GEA Group (−4,1%) und RTL Group S.A. (−4,0%). /a01/3

Anhand der MDAX-Marktanalyse vom Dienstag (24.04.18) ergeben sich gegensätzliche technische Einschätzungen. Wegen des gesamtheitlichen Abgabedrucks vom Vortag, nur 14% (7:50) der Aktien lagen im Plus, ist eine kurzfristige technische Gegenbewegung wahrscheinlich. Ein mit 58% weit überdurchschnittlicher Anteil der Aktien hatte an den Vortagen ein kurzfristiges Hoch erreicht, so das aus technischer Sicht eine Übertreibung und damit Korrekturpotenzial attestiert werden kann. Eine negative technische Korrektur ist ebenfalls deswegen immer noch wahrscheinlich, weil an den Vortagen überhöhte 28% der Aktien kurzfristig überkauft waren. /a02/3


Der TecDAX gab am Dienstag (24.04.18) 19 Punkte ab und stand zum Ende bei 2.627 Punkten (−0,7%). Der Markt tendierte unsicher, wenige Aktien (3:27, 10%) notierten fester. Fester zeigten sich genau ISRA Vision (+4,0%), Cancom SE (+3,0%) und Nordex SE (+1,6%). Schwächer notierten vor allem RIB Software (−5,1%), Dialog Semiconductor PLC (−4,5%) und Morphosys (−4,2%). /a01/4

Die TecDAX-Marktanalyse vom Dienstag (24.04.18) liefert widersprechende technische Signale. Der sehr schwache Gesamtmarkt vom Vortag, nur 10% (3:30) der Aktien stiegen im Kurs, rückt eine kurzfristige technische Kurserholung in den Focus. Dementgegen ergibt sich technischer Beistand für eine negative Gegenreaktion aus der Tatsache, dass vor wenigen Tagen signifikante 90% der Aktien im Zeitraum von fünf Tagen fester notierten. Da beträchtliche 80% der Aktien an den Vortagen ein kurzfristiges Hoch erreicht hatten, ist in technischer Hinsicht von einer Übertreibung, d.h. einem kurzfristigen Abschlagsrisiko auszugehen. Eine Abschwächung der Aufwärtsdynamik ist auch deshalb nicht unwahrscheinlich, weil an den Vortagen hohe 43% der Titel eine überkaufte Indikation aufwiesen. /a02/4


Der DJI (NY) präsentierte sich am Dienstag (24.04.18) sehr schwach mit einem Schluss von 24.024 Punkten, er musste damit einen Verlust von 425 Punkten (−1,7%) verbuchen. Der Markt tendierte recht unsicher, behaupten konnte sich nur ein recht kleiner Teil der Aktien (7:23, 23%). Zulegen konnten vor allem Verizon Communication (+2,1%), General Electric (+1,1%) und Pfizer (+0,7%). Abgeben mussten vor allem 3M Comp. (−6,8%), Caterpillar (−6,2%) und Du Pont (−3,7%). /a01/1

Die DJI-Marktanalyse vom Dienstag (24.04.18) bescheinigt technisches Aufwärtspotenzial. Der Anteil der Aktien auf kurzfristigem Hoch beträgt momentan übertriebene 40% (12/30) und zeigt somit technisches Anstiegspotenzial an. /a02/1

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2017 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.