Profit-Station.de

Marktübersicht Aktien

Dax-Chart

12512 / -183   (-1,4%)

DJI-Chart

24462 / -196   (-0,8%)

Nikkei-Chart

22693 / +138   (+0,6%)

HSI-Chart

29296 / -400   (-1,3%)

 

 Aktien-Index

 

 Datum 

 Schluss Vt

 Diff. Vt

 Trend-Mom5

 BetaDAX,100

 .DAX 

⊗

 21.06.18 

12.512 

 −1,4% 

 −3,5% 

 1.0 

 AOI (Sydney) 

⊗

 21.06.18 

 6.333 

 +0,9% 

 +2,0% 

 0.2 

 ATX (Wien) 

⊗

 21.06.18 

 3.246 

 −0,1% 

 −3,2% 

 0.7 

 CAC (Paris) 

⊗

 21.06.18 

 5.316 

 −1,0% 

 −3,3% 

 0.7 

 DJI (NY) 

⊗

 21.06.18 

24.462 

 −0,8% 

 −2,5% 

 0.5 

 Euro Stoxx 50 

⊗

 21.06.18 

 3.404 

 −1,0% 

 −2,6% 

 0.8 

 FTSE (London) 

⊗

 21.06.18 

 7.556 

 −0,9% 

 −0,8% 

 0.6 

 FTSE-MIB (Mailand) 

⊗

 21.06.18 

21.673 

 −2,0% 

 −1,8% 

 0.8 

 HSI (Hong Kong) 

⊗

 21.06.18 

29.296 

 −1,3% 

 −3,5% 

 0.3 

 Ibovespa (São Paulo) 

⊗

 21.06.18 

70.075 

 −2,8% 

 +0,5% 

 0.2 

 KOSPI (Busan) 

⊗

 21.06.18 

 2.338 

 −1,1% 

 −2,4% 

 0.2 

 MDAX 

⊗

 21.06.18 

26.257 

 −1,0% 

 −2,4% 

 0.8 

 NASDAQ 100 (NY) 

⊗

 21.06.18 

 7.217 

 −0,9% 

 −0,3% 

 0.5 

 Nikkei (Tokio) 

⊗

 21.06.18 

22.693 

 +0,6% 

 −0,8% 

 0.5 

 RTX (Moskau/Wien) 

⊗

 21.06.18 

 1.593 

 −0,6% 

 +1,1% 

 0.6 

 S&P 500 (NY) 

⊗

 21.06.18 

 2.750 

 −0,6% 

 −1,0% 

 0.4 

 SMI (Zürich) 

⊗

 21.06.18 

 8.460 

 −1,1% 

 −1,5% 

 0.8 

 SSE Composite Index (S.) 

⊗

 21.06.18 

 2.876 

 −1,4% 

 −5,3% 

 0.3 

 TecDAX 

⊗

 21.06.18 

 2.799 

 −1,1% 

 −2,1% 

 1.2 

 TSX Comp. (Toronto) 

⊗

 21.06.18 

16.335 

 −0,5% 

 +0,2% 

 0.3 

Trend-Momentum: Anstieg bzw. Abstieg der kurzfristigen Trendgerade.
Beta: Stärke der mittelfristigen Schwankungsbreite im Vergleich zum DAX.


Chart
 

Der DAX gab am Donnerstag (21.06.18) 183 Punkte ab und stand zum Ende bei 12.512 Punkten (−1,4%). Der Markt tendierte unsicher, wenige Aktien (4:26, 13%) notierten fester. Fester zeigten sich insbesondere Merck KGaA (+0,6%), Linde (+0,6%) und Fresenius SE & Co. KGaA (+0,4%). Schwächer notierten vor allem Beiersdorf (−5,9%), Covestro (−3,4%) und Continental (−3,3%). /a01/4

Die DAX-Marktanalyse vom Donnerstag (21.06.18) liefert positive technische Signale. Eine technische Bestätigung für eine positive Gegenreaktion ergibt sich aus der Tatsache, dass keine Aktie im Zeitraum von fünf Tagen fester notierte. Da beträchtliche 73% (22/30) der Aktien ein kurzfristiges Tief erreicht haben, ist in technischer Hinsicht von einem kurzfristigem Ausverkauf des Segments, d.h. von nunmehrigem Kurspotenzial auszugehen. Nicht unrealistisch ist die Umkehrung der Abwärtsdynamik auch deshalb, weil momentan hohe 20% (6/30) der Titel nunmehr eine überverkaufte Indikation aufweisen. /a02/4


Der MDAX verlor am Donnerstag (21.06.18) 274 Punkte und notierte zum Schluss bei 26.257 Punkten (−1,0%). Der Markt tendierte schwach, nur wenige Aktien (5:44, 10%) notierten behauptet. Zulegen konnten vor allem Deutsche Wohnen (+0,9%), Gerresheimer (+0,7%) und Grand City Properties S.A. (+0,5%). Abgeben mussten vor allem Rheinmetall (−5,4%), Jungheinrich (−4,1%) und Hella GmbH & Co.KGaA (−4,0%). /a01/1

Die MDAX-Marktanalyse vom Donnerstag (21.06.18) bescheinigt technisches Aufwärtspotenzial. Auf Grund des einheitlichen Abgabedrucks vom Vortag, nur 10% (5:50) der Aktien konnten zulegen, lässt sich eine kurzfristige technische Gegenbewegung erwarten. Außerdem ist die Zahl der Fünf-Tages-Gewinner mit 8% (4/50) fast Null, ein Faktum, das ebenfalls eine positive technische Gegenreaktion erwarten lässt. Der Anteil der Aktien auf kurzfristigem Hoch beträgt momentan übertriebene 70% (35/50) und zeigt somit technisches Anstiegspotenzial an. /a02/1


Der TecDAX sank am Donnerstag (21.06.18) um 32 Punkte und schloss damit bei 2.799 Punkten (−1,1%). Der Markt tendierte sehr schwach, nur eine Aktie (1:29, 3%) konnte ein Plus verbuchen. Verhältnismäßig positiv zeigten sich CompuGroup Medical (+1,7%), Carl Zeiss Meditec (−0,2%) und Morphosys (−0,3%). Ins Minus gelangten vor allem RIB Software (−5,3%), Cancom SE (−5,1%) und SLM Solutions Group (−4,5%). /a01/2

Aus der technischen TecDAX-Marktanalyse vom Donnerstag (21.06.18) resultiert ein optimistisches Szenario. Der allgemeine Verkaufsdruck vom Vortag, nur 3% (1:30) der Aktien notierten fester, indiziert die Möglichkeit einer kurzfristigen technischen Gegenbewegung. Da gleichzeitig nur 3% (1/30) der Aktien einen Fünf-Tages-Gewinn aufweisen, also übertriebener Pessimismus vorherrscht, besteht auch aus dieser Sicht positives technisches Potenzial. Übertriebene 70% (21/30) der Aktien rangieren auf kurzfristigem Tief, ein technischer Sachverhalt, der auf eine positive Gegenbewegung hinweist. Das Segment zeigt sich auch dadurch unterbewertet, dass der sich der Anteil der kurzfristig überkauften Aktien mit 20% (6/30) nahe dem historischen Höchstniveau befindet. /a02/2


Der DJI (NY) notierte am Donnerstag (21.06.18) um 196 Punkte leichter und ging bei 24.462 Punkten (−0,8%) aus dem Handel. Der Markt tendierte recht unsicher, insgesamt wurden nur wenige Aktien (5:25, 17%) nachgefragt. Gewinner waren Verizon Communication (+1,1%), Procter & Gamble (+0,8%) und Wal Mart (+0,7%). Verluste realisierten vor allem Caterpillar (−2,5%), Intel (−2,4%) und Chevron (−2,2%). /a01/3

Anhand der DJI-Marktanalyse vom Donnerstag (21.06.18) ergeben sich kurssteigernde technische Momente. Die Situation, dass vor wenigen Tagen nur 10% (3/30) der Aktien auf Sicht von fünf Tagen zulegen konnten, ist ein Hinweis auf übertriebenen Pessimismus und daraus resultierendes technisches Aufwärtspotenzial. Ein mit 63% (19/30) weit überdurchschnittlicher Anteil der Aktien hat derzeitig wieder ein kurzfristiges Tief erreicht, so das aus technischer Sicht eine Überreaktion und damit Erholungspotenzial attestiert werden kann. /a02/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2018 Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten.