Profit-Station.de

Kurzfristige technische Segment-Analyse: DJI (New York)

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: US2605661048
Börse: New York
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: USA

Chart, technische Analyse

Datum

12.07.24

Schluss

40.000,90 +247,15

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 +0,6%
 +2,3%
   +2%

 

Trend-Mom5

↓  +1,8%

K/GD7

↓  +1,2%

K/GD35

↓  +2,5%

RSI15 / WI15

↓ 63/100

Trend-Mom35

  +2,8%

 

Vola10

 1,9%

ProfitRatio10

  +12

BetaDJI,35

 1.0

KorrDJI,35

 +1.00

Woche (08.07. - 12.07.)

 39.292 - 40.001


Der DJI (New York) konnte am Freitag (12.07.24) mit einem Plus von +0,6% deutlich zulegen und beendete den Handel bei 40.001 Punkten. Der Trend der letzten fünf Tage ist übertrieben positiv, das Trendmomentum des Aktienindex beträgt +1,8%. Der Abstand des Indexkurses zu seinem Sieben-Tage-Mittel beziffert sich zu +1,2%, der Kurs liegt deutlich über diesem Mittel. Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist mit +2,5% ebenfalls übertrieben positiv. Mit 63 Punkten im Relative-Stärke-Index-15-Tage ist das Kursniveau als kurzfristig überkauft einzuschätzen. Das Trendmomentum der letzten sieben Wochen beträgt +2,8% und zeigt damit für diesen Zeitraum gen Norden gerichtete Kurse an. Die Volatilität auf Zehn-Tages-Basis besitzt einen Wert von 1,9%.
Der DJI (New York) notierte in der abgelaufenen Woche (08.07. - 12.07.) im Intervall von 39.292 bis 40.001 Punkten. Der wahrscheinliche Kursbereich der nächsten zehn Tage beläuft sich auf 39.349 - 40.843 Punkte.
Am schwächsten mit dem DJI (New York) korrelieren die Aktien von Amazon.com Inc. (+0.00), Apple (-0.02) und Nike (+0.14). Am stärksten korrelieren mit dem Index die Aktien von IBM (+0.64), Chevron (+0.54) und UnitedHealth Group (+0.50). /e01/5


Der DJI (New York) notierte am Freitag (12.07.24) zum Handelsschluss bei 40.001 Punkten (+0,6%). Der Markt tendierte recht einheitlich, die Überzahl der Aktien (22:8, 73%) ging mit einem Kursgewinn aus dem Handel. Zulegen konnten vor allem Intel (+3,0%), IBM (+2,5%) und Amgen (+1,8%). Abgeben mussten vor allem JP Morgan Chase (−1,2%), Merck&Co (−0,9%) und Boeing (−0,9%). /a01/1


Die DJI-Marktanalyse vom Freitag (12.07.24) bescheinigt keine technischen Auffälligkeiten. /a02/1

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2024
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten