Profit-Station.de

Kurzfristige technische Segment-Analyse: TecDAX

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0007203275
Börse: Frankfurt
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

23.09.22

Schluss

2.656,28 −46,58

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 −1,7%  (o)
−11,8%  (o)
  −11%  (o)

 

Trend-Mom5

↑  −5,4%

K/GD7

↑  −4,5%

K/GD35

↑ −10,9%

RSI15 / WI15

 33/  0

Trend-Mom35

 −13,5%  (o)

 

Vola10

 ¯5,0% (--)

ProfitRatio10

  −24  (o)

BetaTDAX,35

 1.0  (o)

KorrTDAX,35

 +1.00 (++)

Woche (19.09. - 23.09.)

 2.656 - 2.807


Der TecDAX verlor am Freitag (23.09.22) deutliche −1,7% und schloss den Handel so bei g2.656 Punkten. Der Fünf-Tage-Trend des Aktienindex ist bei einem Trendmomentum von −5,4% als überzogen negativ einzustufen. Die Differenz des Indexkurses zu seinem Sieben-Tage-Durchschnitt beträgt −4,5%, der Kurs notiert signifikant unter diesem Durchschnittswert. Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist mit −10,9% ebenfalls übertrieben negativ. Der Relative-Stärke-Index-15-Tage befindet sich mit 33 Punkten zwar unterhalb des neutralen Bereiches, divergiert aber mit dem Kurs. Da der Kurs nicht gleichzeitig auf einem kurzfristigen Tief notiert, besitzt der RSI keine Aussagekraft. Das Sieben-Wochen-Trendmomentum weist mit einem Wert von −13,5% auf einen abwärts gerichteten Kurstrend für diesen Zeitraum hin. Die Volatilität auf Zehn-Tages-Basis beträgt historisch herausragende 5,0%.
In der abgelaufenen Woche (19.09. - 23.09.) notierte TecDAX im Intervall von 2.656 bis 2.807 Punkten. Für die nächsten zehn Tage beträgt der wahrscheinliche Kursbereich 2.499 - 2.756 Punkte.
Am wenigsten ausgeprägt sind die Korrelationen des TecDAX mit den Aktien von Vantage Towers AG NA O.N. (+0.30), Varta (+0.33) und Hensoldt (+0.40). Die höchsten Korrelationswerte des Index bestehen mit den Aktien von SAP SE (+0.87), Cancom SE (+0.86) und Infineon (+0.85). /e01/6

Der TecDAX stand am Freitag (23.09.22) unter Abgabedruck, nach einem Minus von 47 Punkten (−1,7%) schloss der Index mit 2.656 Punkten. Der Markt tendierte recht unsicher, nur ein relativ geringer Teil der Aktien (5:25, 17%) erzielte einen Kursgewinn. Verteuern konnten sich vor allem Sartorius VZ (+1,4%), S&T (+1,0%) und Bechtle (+1,0%). Ins Minus gelangten vor allem Varta (−34,2%), TeamViewer (−6,3%) und Hensoldt (−6,2%). /a01/2

Aus der technischen TecDAX-Marktanalyse vom Freitag (23.09.22) resultiert ein optimistisches Szenario. Der übertriebene Pessimismus vor wenigen Tagen, nur 3% (1/30) der Aktien im Segment wiesen einen Fünf-Tages-Gewinn auf, stellt kurzfristiges positives technisches Potenzial dar. Übertriebene 87% (26/30) der Aktien rangieren auf kurzfristigem Tief, ein technischer Sachverhalt, der ebenfalls auf eine mögliche positive Gegenbewegung hinweist. Da sich auch der Anteil der kurzfristig überkauften Aktien mit 33% (10/30) auf historischem Höchstniveau befindet, ist das Segment auch aus dieser Überlegung unterbewertet. /a02/2

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2022
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten