Profit-Station.de

Kurzfristige technische Analyse: TecDAX

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0007203275
Börse: Frankfurt
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

21.06.24

Schluss

3.292,84 −15,44

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 −0,5%
 −4,7%
   −1%

 

Trend-Mom5

  −1,1%

K/GD7

  −1,0%

K/GD35

  −2,9%

RSI15 / WI15

 48/ 12

Trend-Mom35

  −1,5%

 

Vola10

 ¯2,9%

ProfitRatio10

   −3

BetaTDAX,35

 1.0

KorrTDAX,35

 +1.00

Woche (17.06. - 21.06.)

 3.270 - 3.335


Der TecDAX musste am Freitag (21.06.24) −0,5% abgeben und schloss somit bei 3.293 Punkten. Der Fünf-Tage-Trend des Aktienindex zeigt eine leichtere Tendenz, das Trendmomentum weist einen Wert von −1,1% aus. Der Indexkurs quotiert unter seinem Sieben-Tage-Mittel (−1,0%). Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist ebenfalls negativ (−2,9%). Der Relative-Stärke-Index-15-Tage weist einen neutralen Wert auf (48 Punkte). Der Kurstrend der letzten sieben Wochen zeigt sich abwärts gerichtet, das Trendmomentum beträgt −1,5%. Die Zehn-Tages-Volatilität beträgt historisch herausragende 2,9%.
In der abgelaufenen Woche (17.06. - 21.06.) notierte TecDAX im Bereich von 3.270 bis 3.335 Punkten. Der wahrscheinliche Kursbereich der nächsten zehn Tage liegt bei 3.197 - 3.385 Punkten.
Mit dem TecDAX am wenigsten korrelieren die Aktien von freenet (+0.03), Morphosys (+0.09) und TeamViewer (+0.10). Am stärksten bestehen Korrelationen mit den Aktien von Aixtron SE (+0.73), Infineon (+0.72) und Bechtle (+0.61). /e01/3


Der TecDAX ging am Freitag (21.06.24) mit 3.293 Punkten (−0,5%) aus dem Handel. Der Markt tendierte recht unsicher, insgesamt wurden nur wenige Aktien (6:24, 20%; 1 unverändert) nachgefragt. Gewinner waren CompuGroup Medical SE (+0,8%), Qiagen N.V. (+0,8%) und SAP SE (+0,8%). Verluste realisierten vor allem Süss Microtec SE (−6,0%), SMA Solar Technology (−3,8%) und Infineon (−3,0%). /a01/3


Anhand der TecDAX-Marktanalyse vom Freitag (21.06.24) ergeben sich kurssteigernde technische Momente. Wegen des gesamtheitlichen Abgabedrucks vom Vortag, nur 20% (6:30) der Aktien lagen im Plus, ist eine kurzfristige technische Gegenbewegung wahrscheinlich. Eine positive technische Korrektur erscheint weiterhin auch deshalb im Bereich des Möglichen, weil derzeit überhöhte 37% (11/30) der Aktien kurzfristig überverkauft sind. /a02/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2024
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten