Profit-Station.de

Kurzfristige technische Segment-Analyse: TecDAX

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0007203275
Börse: Frankfurt
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

25.02.21

Schluss

3.368,22 +0,91

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 +0,0%  (o)
 −4,8%  (o)
   +7%  (o)

 

Trend-Mom5

  −4,5%

K/GD7

↑  −2,3%

K/GD35

  −1,4%

RSI15 / WI15

↑ 33/  0

Trend-Mom35

  +7,3%  (o)

 

Vola10

 _3,5% (--)

ProfitRatio10

  +21  (o)

BetaTDAX,35

 1.0  (o)

KorrTDAX,35

 +1.00 (++)

Vorwoche (15.02. - 19.02.)

 3.511 - 3.590


Der TecDAX schloss am Donnerstag (25.02.21) faktisch unverändert mit 3.368 Punkten (+0,0%). Die letzten fünf Tage tendiert der Aktienindex schwächer, das Trendmomentum beträgt hier −4,5%. Der Indexkurs befindet sich deutlich unter seinem Sieben-Tage-Durchschnittswert, die Differenz beziffert sich zu −2,3%. Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist negativ (−1,4%). Mit 33 Punkten im Relative-Stärke-Index-15-Tage ist der Kurs als kurzfristig überverkauft einzuschätzen. Der Kurstrend der letzten sieben Wochen zeigt nach oben, das Trendmomentum beträgt +7,3%. Die Zehn-Tages-Volatilität weist mit 3,5% eine im histotrischen Vergleich geringe Schwankungsbreite aus.
Der TecDAX notierte in der Vorwoche (15.02. - 19.02.) im Bereich von 3.511 bis 3.590 Punkten. Der wahrscheinliche Kursbereich der nächsten zehn Tage beträgt 3.278 - 3.510 Punkte.
Am wenigsten mit dem TecDAX korrelieren die Aktien von Drägerwerk AG & Co. KGaA VZ (+0.09), S&T (+0.17) und Pfeiffer Vacuum (+0.18). Die stärksten Korrelationen bestehen mit den Aktien von Bechtle (+0.70), Nordex SE (+0.66) und LPKF Laser & Electronics (+0.63). /e01/1

Der TecDAX ging am Donnerstag (25.02.21) mit 3.368 Punkten (+0,0%) aus dem Handel. Der Markt notierte unentschlossen, einen Kursgewinn konnte nur eine Minderheit der Aktien (12:18, 40%) erzielen. Gewinner waren Aixtron SE (+13,6%), Evotec SE (+2,5%) und Deutsche Telekom (+1,4%). Verluste realisierten vor allem freenet (−3,8%), Telefonica Deutschland Holding (−3,2%) und LPKF Laser & Electronics (−2,4%). /a01/3

Anhand der TecDAX-Marktanalyse vom Donnerstag (25.02.21) ergeben sich kurssteigernde technische Momente. Die Situation, dass vor wenigen Tagen nur 7% (2/30) der Aktien auf Sicht von fünf Tagen zulegen konnten, ist ein Hinweis auf übertriebenen Pessimismus und daraus resultierendes technisches Aufwärtspotenzial. Ein mit 70% (21/30) weit überdurchschnittlicher Anteil der Aktien hat derzeitig wieder ein kurzfristiges Tief erreicht, so das aus technischer Sicht auch hier eine Überreaktion und damit Erholungspotenzial attestiert werden kann. /a02/3

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2019
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten