Profit-Station.de

Kurzfristige technische Segment-Analyse: TecDAX

Hinweise

Skalenticks = Montag bzw. Monatsbeginn;
1 Monat = ca. 20 Tage


ISIN: DE0007203275
Börse: Frankfurt
Branche: AKTIEN-INDEX
Land: Deutschland

Chart, technische Analyse

Datum

30.06.22

Schluss

2.885,62 −22,20

Vortag
2-Wochen
5-Monate

 −0,8%  (+)
 +3,3%  (o)
  −15%  (o)

 

Trend-Mom5

  −1,6%

K/GD7

  −0,6%

K/GD35

  −4,5%

RSI15 / WI15

 38/ 42

Trend-Mom35

  −9,4%  (o)

 

Vola10

 ¯5,6% (--)

ProfitRatio10

  −28  (o)

BetaTDAX,35

 1.0  (o)

KorrTDAX,35

 +1.00 (++)

Vorwoche (20.06. - 24.06.)

 2.835 - 2.919


Der TecDAX schloss am Donnerstag (30.06.22) nachgebend mit −0,8% bei 2.886 Punkten. Die letzten fünf Tage tendiert der Aktienindex schwächer, das Trendmomentum beträgt hier −1,6%. Der Indexkurs notiert auf dem Niveau seines Sieben-Tage-Durchschnitts (−0,6%). Der Abstand des Kurses zu seinem Sieben-Wochen-Mittel ist ebenfalls negativ (−4,5%). Mit 38 Punkten rangiert der Relative-Stärke-Index-15-Tage einerseits unterhalb des neutralen Bereiches, andererseits befindet sich der Kurs nicht auf kurzfristigem Tiefstand. Mit dieser Divergenz bleibt der RSI ohne Aussagekraft. Der Kurstrend der letzten sieben Wochen zeigt abwärts, das Trendmomentum beträgt −9,4%. Die Zehn-Tages-Volatilität beträgt historisch hohe 5,6%.
Der TecDAX notierte in der Vorwoche (20.06. - 24.06.) im Bereich von 2.835 bis 2.919 Punkten. Der wahrscheinliche Kursbereich der nächsten zehn Tage beträgt 2.690 - 2.999 Punkte.
Am wenigsten mit dem TecDAX korrelieren die Aktien von Telefonica Deutschland Holding (+0.01), Hensoldt (+0.40) und Vantage Towers AG NA O.N. (+0.41). Die stärksten Korrelationen bestehen mit den Aktien von Infineon (+0.92), Jenoptik (+0.89) und Nagarro SE (+0.87). /e01/1

Der TecDAX verlor am Donnerstag (30.06.22) 22 Punkte und notierte zum Schluss bei 2.886 Punkten (−0,8%). Der Markt tendierte recht unsicher, behaupten konnte sich nur ein recht kleiner Teil der Aktien (8:22, 27%). Zulegen konnten vor allem Hensoldt (+3,2%), Sartorius VZ (+2,4%) und Siemens Healthineers (+2,4%). Abgeben mussten vor allem SUSE S.A. (−4,9%), SAP SE (−3,6%) und Evotec SE (−3,5%). /a01/1

Die TecDAX-Marktanalyse vom Donnerstag (30.06.22) bescheinigt keine technischen Auffälligkeiten. /a02/1

 

www.Traducer.de
Copyright © 2000-2022
Josef Gebhardt Innovative Finanzmarktanalysen - Alle Rechte vorbehalten